Pflege braucht Pflege, weil ...

zum Vergrößern anklicken

Aktionstag „Pflege braucht Pflege“ - Für eine starke Pflegelandschaft in Sachsen

Die Verbesserung der Pflegesituation ist das große Ziel eines breiten Bündnisses von Organisationen sowie zahlreichen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, das am 13. Oktober 2011 zum Aktionstag vor den Sächsischen Landtag einlädt.   

Vor über einem Jahr begann der "Runde Tisch Pflege" sich der zukunftsfähigen Gestaltung der Pflege in Sachsen zu widmen. Genügend Zeit für pflegerische Aufgaben, die Entwicklung der Pflegeausbildung, gute Arbeitsbedingungen und die Möglichkeit für hilfebedürftige Menschen, ein selbstbestimmtes und "gepflegtes Leben" zu führen, stehen dabei im Fokus. 

In Vorbereitung des Aktionstages folgten über 250 Personen dem Aufruf zur Unterstützung dieser Ziele. Darunter sind Pflegende, Verbände wie die Arbeiterwohlfahrt oder das Deutsche Rote Kreuz sowie Politiker der Bundes- und Landesebene. Unterstützung erhält das Bündnis auch von Eberhard Burger, dem Baudirektor für den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche und dem Künstler Olaf Böhme, der selbst an dem Aktionstag teilnehmen wird.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr werden das Bündnis und seine Unterstützer vor dem Sächsischen Landtag verdeutlichen, dass das Thema "Pflege" mehr Aufmerksamkeit benötigt und dass die mit der Pflege verbundenen Schwierigkeiten nur in einer sozialen Gemeinschaft zu lösen sind. Im Rahmen von Gesprächen und an zahlreichen Ständen können sich Interessierte umfassend zu Finanzierung, Arbeit und Bildung im Pflegebereich sowie zur Unterstützung für Angehörige informieren. Nicht zuletzt sind alle Teilnehmer aufgefordert, ihre Wünsche, Erwartungen und Sorgen in Bezug auf Pflege in Sachsen zu äußern. Die Forderungen und Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger sollen zum Abschluss der Veranstaltung gegen 16.45 Uhr in Form von kleinen Pflegebetten an die Verantwortlichen in der Politik übergeben werden.  

Bereits im Vorfeld des Aktionstages lädt das Bündnis „Pflege braucht Pflege“ zu einem Pressegespräch ein. Am 11.10.2011 um 15 Uhr können Vertreter der Presse im Tagungszentrum der Palliativakademie, Clara-Wolff-Haus, Canalettostr. 13, 01307 Dresden mit den Veranstaltern und Gästen zum Thema "Pflege" ins Gespräch kommen. 

Dazu eingeladen sind Uwe M. Fichtmüller, Geschäftsführer des ASB Landesverbandes Sachsen e.V., Michael Junge, Vorsitzender des Sächsischen Pflegerates und Johannes Hermann, Altenpfleger und Vorsitzender des Betriebsrates bei der AWO in Sachsen. Bitte teilen Sie uns mit, ob wir Sie zu dem Pressegespräch begrüßen dürfen.  

Für Fragen steht Ihnen Johannes Hermann (E-Mail: johannes.hermann@pflege-braucht-pflege.de) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Nähere Informationen sowie den Aufruf finden Sie auf der Internetseite www.pflege-braucht-pflege.de. 

Landtagsdebatte Pflege

Antrag "Pflege braucht Pflege: Für eine Reform der Pflegepolitik in Sachsen und auf Bundesebene" (Drucksache 5/7080)

Der gesamte Tagesordnungspunkt (16:29:10 Uhr - 17:53:56 Uhr). Es sprachen: Dagmar Neukirch (SPD), Kerstin Lauterbach (DIE LINKE), Elke Herrmann (GRÜNE), Alexander Krauß (CDU), Kristin Schütz (FDP), Christine Clauß, SM (CDU)